Einfache Übungen zu Hause

Bildquelle: ‚Bewegung für die Gesundheit‘, gefördert durch den Verband der Physiotherapeuten der Autonomen Gemeinschaft Valencia.

Liebe Leserinnen und Leser,

Ich wünsche mir dass es Euch gut geht.

Wir verbringen seit einigen Wochen zu Hause in Quarantäne zum Schutz vor dem Coronavirus und sicherlich viele von Euch habt folgende Zustände bemerkt: Schlechtes Schlafen, Müdigkeit tagsüber, Nervosität und Unruhe, der Körper fühlt sich schwer an, unter anderem.

Diese Empfindungen kommen zur Zeit ganz häufig vor, da wir unseren Tagesablauf verändert haben.Wir haben uns hier körperlich und psychisch anpassen müssen.

Mein Mann arbeitet jetzt von zu Hause aus und bewegt sich den ganzen Tag nicht von seinem Stuhl.Wenn er sein Arbeitstag vor dem Computer endet, hat er keine Lust, irgendwelche Gymnastik zu machen.

Neulich habe ich gemerkt, dass seine Füsse und Hände etwas angeschwollen sind, und er klagt über Muskelverspannungen in der Halswirbelsäule- und Schulterblattgegend. Dazu kommen einzelne von den davor genannten Zuständen.

Wahrscheinlich identifizieren sich einige von Euch mit dem Fall meines Mannes.

Abgesehen davon, dass hinter diese Symptome keinen anderen Krankheiten stecken, der Körper gibt uns hier ein Signal, unter anderem, dass wir uns zu wenig bewegen und dass wir ein sesshaftes Leben führen.

Vor allem für ältere Menschen hat diese grosse Inaktivität sehr negative Auswirkungen auf die Gesundheit.

Hier liste ich einige der Konsequenzen eines sesshaften Lebensstils auf:

  • Muskel- und Gelenksteife
  • Gewebevergiftung durch Übersäuerung (unausgeglichener Säure-Basen-Haushalt)
  • Schlechte Regulierung des Blutzuckers (erhebliches Risiko bei Diabetikern)
  • Schlechte Verdauungsfunktion
  • Man fühlt sich Energielos.
  • Entmutigung, Angst, Unruhe, Schlafstörungen
  • Kalte Hände und Füße, Durchblutungsstörungen, geschwollene Gliedmaßen

… und eine langes etcetera.

Einige von diesen Nachwirkungen werden sich niederlassen, wenn wir gegen den Bewegungsmangel nichts unternehmen.

Es gibt einige kleine Aktionen, die wir zu Hause durchführen können, um die Durchblutung anzuregen.

Diese einfachen Übungen sind für alle Altersgruppen geeignet und wir können sie jederzeit machen, selbst wenn wir sitzen oder am Computer arbeiten.

Also du hast keine Ausrede!

Hier beschreibe ich einige der einfachsten Übungen, die wir zu Hause machen können, um die Muskelpumpe von den Beinen und Armen zu aktivieren.

Diese eignen sich auch sehr gut für ältere Menschen, die keine grosse Mobilität haben.

Jede einzelne Bewegung sollten mindestens 10-mal regelmässig tagsüber ausgeführt werden (mindestens 4-mal am Tag):

  1. Beim Sitzen:  machen wir eine Ferse-Spitze-Bewegung mit beiden Füßen gleichzeitig.
  2. Sitzend strecken wir ein Knie und bewegen den Fuß etwa 10-mal mit einer Fersen-Spitze-Bewegung. Danach machen wir Kreise mit dem Fuss in allen Richtungen. Wir stellen das Bein ab und wiederholen diese Übung mit der anderen Seite.
  3. Sitzend, auf die Stelle laufen, das heisst,  ein Knie gebeugt anheben und dann das andere . Das in einem zügigen Tempo.
  4. Die Arme über den Kopf strecken und beide Hände alternativ öffnen und  eine feste Faust machen.
  5. Beim Stehen, stellen Sie sich mit beiden Füssen auf die Zehenspitzen und zurück. Hier werden die Wadenmuskeln aktiviert . Wenn diese Muskulatur sich zusammenzieht und wieder entspannt, wird die Muskelpumpe aktiviert.

Für diejenige, die ein bisschen mehr tun wollen, empfehle ich die Übungen aus dem Hauptbild. Diese sind natürlich vollständiger.

(Für die Arm-Übungen Falls du keine Hanteln hast, kannst du als Alternative eine Wasserflasche oder eine Milchpackung (1 Liter) benutzen).

Ideal ist es auch danach Muskeldehnungen zu machen, um das Bindegewebe und die Muskulatur elastisch zu halten.

Bleib gesund und halte durch!

Bis bald. Dein PhysioMobil.

 

Teilen Sie Dieses Posting

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Mobile Physiotherapie & Osteopathie

Designed with ❤ by webdesign-mallorca.website